Mittwoch, 3. Februar 2010

Zeit für Träume

Stellen wir immer
die Pflicht über
unsere Neigungen,
Träume und Bedürfnisse,
verletzen wir
die Pflicht uns gegenüber:
nämlich ein erfülltes, ausgewogenes
und glückliches Leben zu führen.

(Kristiane und Volker Wybranietz)

Kommentare:

  1. au das habe ich heute getan, passt super...putzen kann ich morgen noch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein wunderbares Zitat!
    Das sollte man sich wirklich sehr zu Herzen nehmen. Danke dafür!

    Darf ich mir das für einen Freund mitnehmen?

    Liebe Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Beeindruckende Worte, die mir auch sehr gefallen.
    Lg Luna

    AntwortenLöschen