Donnerstag, 21. Oktober 2010

Jeder wie er kann

Das könnte sich diese Hagebutte gedacht haben und mit allerletzter Kraft ihren Platz am Strauch verteidigen.

Wogegen das Pfaffenhütchen so üppig in den Herbst "hinausruft", dass es einem das Herz und Auge erwärmt, diese Farbenpracht zu begutachten.

Inspiriert hat mich heute Doris, die uns des Öfteren mit ihren unikatösen Büchern wie diesem herbstlichen erfreut.

Kommentare:

  1. Hallo Anke
    oh, jetzt weiß ich welches Bild ;-))
    ich dachte Du wolltest das Pfaffenhütchen - grins
    die kleine Hagebutte hält die Stellung auf Deinem Bild - ich hatte auch eine Hagebutte fotografiert, aber mein Bild ist ganz verschwommen
    die Herbstfarben sind einfach herrlich
    Dir wünsche ich ein schönes erholsames Wochenende mit Deiner Familie
    sei herzlich gegrüßt von Doris

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne herbstliche Fotos. Die kleine Hagebutte möchte sich noch nicht trennen. Sie träumt noch von vergangenen Tagen und ihrer einstigen Schönheit.. ;o)
    Hab einen schönen einstieg ins wochenende.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Hej Anke,

    vielen lieben Dank für Deine Wünsche!!!

    Manchmal komme ich mir vor wie Deine kleine Hagebutte - immer schön festhalten und nicht aufgeben!

    Sei lieb gegrüßt und ein schönes Wochenende! Katja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo du liebe Anke - diese einsame Hagebutte hat wirklich etwas Anrührendes! Und einen so üppig bestückten Pfaffenhütchenstrauch (Übersetzung ins Österreichische: "Pfarrerkapperlbusch" ;o)) hab ich auch noch nie gesehen! Schön, wie du dich hast inspirieren lassen! :o) Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  5. So eine einsame Hagebutte habe ich auch hier in meinem Waldgarten. Hatte schon überlegt, ob die Vögel sie als Deko hängen lassen wollten *lach*
    Das Pfaffenhütchen ist wahrhaftig sehr voll besetzt! Diese Früchtchen sehen einfach zu schön aus!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen