Montag, 13. Dezember 2010

Friede


Es goldet sich der Himmel wieder
Mit diesem Winterabendgold.
(Durchscheinend bleich.) Gehn Wetter nieder,
Schnee Kälte Wind, zur Nacht unhold

Oder ergreift der Mond der volle
Das Zepter und fleußt Frieden aus?
Aber das Wetter sei, wies wolle.
Wenn Frieden ist in unserm Haus.

(Eva Strittmatter)

Kommentare:

  1. sehr schön , Text und Foto !!!
    ich wünsche dir noch eine wunderbare Adventzeit und falls du Lust zum wichteln hast, schau im Weihnachtsbuch vorbei, ganz liebe grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    das harmoniert ja einfach mal wieder perfekt,Foto und Text, eine ganz,ganz wundervolle Kombination, herzlichen Dank!Einen wunderschönen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke
    gerne kannst Du Bilder bei mir kopieren, ich freue mich wenn sie Dir gefallen. Es passt auch wirklich so schön zu dem Gedicht.
    Ich mag die Gedichte von Eva Strittmatter sehr gerne.
    Dir einen schönen Abend und eine schöne kuschelig warme Woche - es soll wieder kälter werden.
    liebe Grüße von Doris

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh ,was ein wunderschöner Himmel !!!LG Oma Ina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    eine feines Gedicht und ein wunderschönes Foto!
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen