Mittwoch, 16. Februar 2011

Haiku am Mittwoch

Das Haiku ist eine Dichtungsart, bei der das Unausgesprochene, Angedeutete, Ausgesparte wichtiger ist als das klar Ausgedrückte. Es beschränkt sich auf drei Zeilen mit siebzehn Silben.

Der alte Teich

Alter Teich in Ruh. -

Fröschlein hüpft vom Ufersaum,

und das Wasser tönt.

Matsuo Basho


Der hintergründige Sinn ist, dass der Mensch mit all seiner Geschäftigkeit nur eine kurze Unterbrechung in die Ruhe der ewigen Zeitlosigkeit bringt.

Diese Buntstiftzeichnung stammt von mir, ist eines meiner Jugendkunstwerke. Mir gefiel das Motiv, das im Original wahrscheinlich eine Tuschezeichnung war. Sogar die Schriftzeichen habe ich "kopiert", es zumindest versucht.

Kommentare:

  1. ... und nun bin ich mir ganz sicher, liebe Anke, dass das Büchlein genau richtig bei Dir ist ... vielleicht war es eine Vorahnung, als ich es zu Dir schickte? machmal sind die Dinge so, wie sie sind, dann gibt es keine Erklärung wieso, weshalb, warum ... wie schön, dass Du uns Dein "Jugendkunstwerk" zeigst ... dankeschön dafür ... und auch für das Basho'sche Haiku ... herzliche Mittagsgrüße von der Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Bild und ein tolles Haiku - danke, dass du uns daran teilhaben läßt.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,
    was für ein wunderschönes Bild - es strahlt soviel Ruhe aus!Einen schönen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. gefällt mir ganz ausgezeichnet, herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke,
    eben sind deine schönen bunten Blumen für das Blütenmeer bei mir angekommen. In den letzten Tagen haben sich die Blumen und Blüten bei mir etwas angestaut, aber ich werde deine Blumen demnächst auch noch bei mir im Blog zeigen.
    Vielen Dank fürs Mitmachen!
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen