Freitag, 11. Februar 2011

Risiko

Es gibt zwei verschiedene Haltungen
Gegenüber dem Leben.
Die eine: Streben nach Sicherheit.
Die andere: Sich über Schicksal und Zeit
Und alles das erheben.

Das Risiko muß man bejahn:
Man arbeitet ohne Seil.
Es macht nichts, wenn man sich außen verletzt:
Innen bleibt man heil.

Das ist die Haltung der Sucher und Finder:
Nicht auf Sicherheit, auf Sinn eingestellt,
Können sie auf fast alles verzichten,
Nur nicht auf ihren Entwurf von der Welt.

Eva Strittmatter

Kommentare:

  1. Kann man nur bestätigen. Ohne Risiko wäre das Leben doch langweilig. Naja ein wenig abwägen sollte man schon. Blindlings drauf los ist auch nix. ;o)
    Hab einen schönen Start ins Wochenend.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    was für tolle Zeilen!Ich schätze mal, dass ich heute hier noch öfter zurück kommen werden, denn sie begeistern mich sehr ;o)!Hab´einen wundervollen Start ins Wochenende!Alles Liebe,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke
    ja, das stimmt, was spricht sie einem doch aus der Seele!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Viele Grüße von Doris

    AntwortenLöschen
  4. ... das ist wohl wahr .
    Wünsche dir , liebe Anke , ein schönes und erholsames Wochenende ;o)

    GLG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Schöne wahre Worte!
    Was einem wirklich wichtig ist, da ist meist Risiko dabei im Leben....
    Einen schönen Sonntag und lG von Luna

    AntwortenLöschen
  6. Oh, jetzt bin ich ganz begeistert, dass es in der Bloggerwelt auch noch eine Eva-Strittmatter-Zitiererin-"Fanin" gibt.

    Ich liebe ihre Gedichte.
    Kennst Du die Bücher "Schulzenhof"?
    Es ist ihre Briefesammlung - und man sollte sie gelesen haben.

    Danke für das Gedicht, für die eindringlichen Worte.

    Einen frohen Sonntag
    wünscht Gisa.

    AntwortenLöschen