Montag, 18. April 2011

Exkurs Ostdeutsch

Unter dieser Rubrik bringe ich euch mal so zwischendurch ein paar Begriffe näher, die im Osten der Republik "gängig" waren.

Beginnen wir mit dem von mir im Freitagspost verwendeten Wort "Subbotnik".

Subbotnik stammt vom russischen Wort суббота (sprich subbota, deutsch Sonnabend) ab und bedeutet, dass man sich zu einem freiwilligen unentgeltlichen Arbeitseinsatz an einem arbeitsfreien Tag, meist am Sonnabend zusammenfindet.

Unter blauem Himmel macht ein Arbeitseinsatz gleich noch mal so viel Spaß.

Kommentare:

  1. danke für die übersetzung, bin nämlich in deinem letzten post über das wort gestolpert ☺ und deinen bezug zu schwanenweiss würd mich auch interessieren ☺ weil ich schwäne im flug auch so sehr mag ♥ grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  2. wunderbar, da freue ich mich schon auf die nächsten Erklärungen. Bisher habe ich meine Nachbarn zwar verstanden...
    Liebe Grüße aus dem lieben Land

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Lektion, man lernt eben nie aus!

    Vielleicht sollte ich auch einen Wienerischen Sprachkurs bei mir anbieten, da gäbe es zu Hauf seltsame Wörter;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  4. au ja liebe Anke, das sit eien gute Idee, du bist wirklich herzlich willkommen, dann lerne ich noch ein paar mehr Wörter aus der mir gänzlich unbekannten Welt!
    Am Mittwoch wollen wir richtig zur BUGa hin, die ganze Schau erstmal ansehen ich werde dann viele Bilder mitbringen. Von außen sieht es schon so toll aus, alles so schön geworden.
    Es wäre wirklich eine tolle Idee, wenn du kämst, Gästezimmer ist immer bezugsfertig!!!
    Liebste Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    ja dazu lernen finde ich immer klasse ;o)!Mit dem streichen wurde heute nix ;o), die Dreiblatt-Plantage im Vorgarten sprang mir ins Auge....morgen werde ich Muskelkater ohne Ende haben ;o), dafür hat Matti jetzt endlich Erdbeeren im Vorgarten ;o)!Alles Liebe dir,Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke, das ist ja interessant ! Kannte ich gar nicht das Wort ! Vielen Dank auch für Deinen netten Kommentar bei mir. So einen strahlend blauen Himmel hatten wir heute auch; so kann es bleiben. LG Sabrina

    AntwortenLöschen