Donnerstag, 19. Mai 2011

Sozusagen grundlos vergnügt

Ich freu mich, daß am Himmel Wolken ziehen

Und daß es regnet, hagelt, friert und schneit.

Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,

Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.

- Daß Amsel flöten und daß Immen summen,

Daß Mücken stechen und daß Brummer brummen.

Daß rote Luftballons ins Blaue steigen.

Daß Spatzen schwatzen. Und daß Fische schweigen.


Ich freu mich, daß der Mond am Himmel steht

Und daß die Sonne täglich neu aufgeht.

Daß Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter,

Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter,

Wenn auch die Neumalklugen ihn nicht sehn.

Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn!

Ich freue mich. Das ist des Lebens Sinn.

Ich freue mich vor allem, daß ich bin.


In mir ist alles aufgeräumt und heiter:

Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.

An solchem Tag erklettert man die Leiter,

Die von der Erde in den Himmel führt.

Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,

- Weil er sich selber liebt - den Nächsten lieben.

Ich freue mich, daß ich mich an das Schöne

Und an das Wunder niemals ganz gewöhne.

Daß alles so erstaunlich bleibt, und neu!

Ich freue mich, daß ich... Daß ich mich freu.


Mascha Kaléko


Nachdem das Gedicht eine Woche spurlos verschwunden war, tauchte es gestern urplötzlich wieder auf. Ich freue mich...

Kommentare:

  1. wie entsprungen aus meinem Herzen!!!
    Ganz liebe Grüße und Danke dafür
    Dana

    AntwortenLöschen
  2. Au ja ich freu mich auch mit!
    so herrliche Zeilen..
    Dir einen wunderschönen Tag!!nun bin ich gespannt, obs geht, heute spinnt google ganz beträchtlich!
    Mitfreu Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  3. also die alias, bin ich, gell, die Cornelia, deren account heute nicht geht....

    AntwortenLöschen
  4. wunderbarer Text, ganz liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Wie wunderschoen geschrieben!!!!
    Ich hoffe es geht dir gut?

    Sei dolle lieb gegruesst Conny

    AntwortenLöschen
  6. bestimmt nicht, ich vermute, ich lasse eher das Geburtstagspünktchen drei Zahlen zwischen 1 und x aufschreiben :)
    LG dana

    AntwortenLöschen
  7. Das es wieder da ist, ist doch auch ein Grund um einfach wieder grundlos glücklich zu sein.

    LG Moni

    AntwortenLöschen
  8. Ja zum glücklich sein, muss man nicht immer einen Grund haben!
    Ein wunderschönes Gedicht!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,
    wunderschön, das reisst einen ja richtig mit ;o)!Ganz viele,liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Du Liebe,
    wie schön für uns, daß es wieder aufgetaucht ist *grins*. Hier lacht die Sonne vom strahlend blauen Himmel, daß auch ich nur quietschvergnügt sein kann. Und all die Arbeit einfach liegen lasse und mit meinen Schnubbels ein dickes Eis essen gehe.
    Sonnenschein-Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  11. Danke Anke!!
    Dir wünsche ich auch ein wunderschönes, sonniges Wochenende im heimischen Garten, bis bald
    die Dana

    AntwortenLöschen
  12. wunder-wunderschön und ich sage danke, dass Du das Gedicht mit uns teilst und freue mich...

    herzlichst Traudi

    AntwortenLöschen