Mittwoch, 9. November 2011

Casanova sagt!

Giacomo Casanova (1725 bis 1798) verstand sich als Schriftsteller und Philosoph. Unter seinen Werken finden sich eine Homer-Übersetzung ins Italienische, ein umfangreicher utopischer Roman, eine Geschichte Polens, mathematische Abhandlungen, Gedichte, Satiren, Essays. In die Weltliteratur eingegangen ist er mit seinen Lebenserinnerungen (Histoire de ma vie), die erst 30 Jahre nach seinem Tod gedruckt wurden.

Gedanken über die Zeitläufe und das menschliche Verhalten, über die Liebe, die Lust und das Laster, über die Frauen, Gott und die Welt, die sich in seinem ganzen Werk verstreut finden, enthalten die praktische Lebensphilosophie eines Mannes, der im Bewusstsein vieler nur noch als der große Verführer und Liebhaber weiterlebt.

Das möchte ich ändern,
und deshalb gibt es ab heute immer mal wieder

"Casanova sagt!"

Glück und Unglück

Ich glaube, ein vernünftiger Mensch darf bestenfalls auf ein Vorgefühlt drohender Gefahr achtgeben; denn das gibt die Vernunft ein. Eine Erwartung zukünftigen Glücks kommt aus dem Herzen, und das Herz ist ein Narr, dem es ähnlich sieht, auf das Glück zu zählen, das ja auch närrisch ist.

Ich beklage die Dummköpfe, die für ihr Unglück das Schicksal verantwortlich machen, während sie sich an die eigene Nase fassen müssten.


Kommentare:

  1. Recht hast du,liebe Anke ;o)!Ich muss gestehen, dass auch ich zu denen gehöre, die sofort und auf der Stelle den großen Verführer vor Augen hatte....ähm, wie gut, dass du ihn auch in ein anderes Licht stellst .Einen wundervollen Resttag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    jetzt kann ich gott sei dank vor allem die schönen grannys wieder sehen, vorgestern waren da nur schwarze Ausrufungszeichen und beim Kommentar bin ich dreimal rausgeflogen, aber heute bekommst du dafür ein Sonderlob, whow, so schön, deine nicht übliche Farbgebung finde ich total klasse, es wirft ein völlig neues Licht auf die Grannys und gibt ihnen schwer viel Modernes und Abstraktes!!!

    zu Casanova kann ich grad nicht viel sagen ich finds aber toll, dass du ihn aus der Erotikecke herausholst*Grins* das hat er sicherlich verdient!!!
    Ganz liebe Grüße aus dem kalten, unwirtlichen nebelverhangen tristen Westerwald, jedoch dem fröhlich bunten Nähstübchen von Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Und Casanova hat mit Sicherheit so einige Menschenkenntnis gesammtelt :-)
    Ein schönes Wochenende
    und viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Casanova sagt: mach dir ein schönes Wochenende! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Wie recht Du hast - und wie einseitig man oft den Mensch, die Seele sieht.

    Es heißt ja in der Bibel: Der Mensch sieht was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an.

    So schön. Dein Gedanke ist gut, ab und zu Casanova zu Wort kommen zu lassen. Lernen wir DIESEN Menschen näher kennen ...

    Lernen wir, hinter die Stirn - ins Herz zu schauen. Mal sehen, ob es gelingt.

    Dir ein wunderschönes Wochenende wünscht von Herzen Gisa. :)

    AntwortenLöschen