Montag, 12. Dezember 2011

Licht I

Manchmal trifft man einen, der ist wie ein Licht,
Und man trifft ihn nicht zweimal im Leben.
Und man weiß. Nur einmal dieses Gesicht.
Und man denkt: Das darf es nicht geben,
Daß man einen Menschen verlor,
Ehe man ihn gefunden,
Und kein Danach und kein Davor ...
Dieses Licht ist für immer entschwunden.
Geheimer Speicher Erinnerung,
Empfangs- und Sendezentrale:
In einer anderen Dämmerung
Verwandelt er die Signale,
Die auf uns gekommen von einem Gesicht,
Das wir nur einmal gesehen,
Zurück in Wärme und in Licht.
Und das hilft uns die Nacht überstehen.

Eva Strittmatter

Kommentare:

  1. ...stimmt, das gibt es ;o)!Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend, liebe Anke!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. ja ja, und dann die Sehnsucht danach....aber wie gut, dass man das fühlen darf, dass man so das Herz geöffnet bekommt, dass es möglich ist, solch eine Menschen zu "erkennen",das vermag ja auch nicht jeder...
    Ja und dann die Sehnsucht wieder..........

    Herzensgrüße von cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie wahr.
    Was für schöne Zeilen am Abend.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Zeilen... danke dafür!

    LG Schneesternchen

    AntwortenLöschen
  5. Ha ich musste schon schmunzeln als ich Deinen Komentar gelesen habe....:O)

    Meine Familei aus Deutschland kommt auch und bringt fuer den Heiligabend auch Kartoffelsalet(natuerlich selber gemacht) und Wuerstchen mit.Am Zweiten essen wir auch eine ganz biologisches Big Huenchen.Das wurde auch BIO aufgezogen von einem bekannten.
    nUR DAS GANZE DRUMHERUM SPRICH Vorund Nachgerichte sind noch ein Raetzel.

    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen