Montag, 21. Mai 2012

Ein Tag auf Rügen - Teil EINS: Im Garten

Heute seid ihr schon mal vorgewarnt: Diese Woche wird sehr bildhaft.

Wir waren am Sonnabend nämlich in meiner alten Heimat. Und wer glaubt, dass ein Tag auf der Insel Rügen in einem Post abgehandelt werden kann, irrt gewaltig.

Denn wunderbares Wetter und ein Ausflug in den Süden der Insel, wohin sich wohl eher selten der typische Rügen-Besucher verirrt, haben dafür gesorgt, dass wir mit diversen Fotos im Gepäck (und Pflanzen und Opa-Wolfgang-Honig und Sauerkirschsaft und Süßkirschen und...) nach Hause fuhren.

Deshalb gibt es hier die ganze Woche "Ein Tag auf Rügen".


So ein Besuch bei meinen Eltern beginnt immer mit einem Rundgang im Garten, und darum starten wir auch dort.


Hier wachsen Kartoffeln, Johannisbeeren, Bohnen, Erbsen, Radieschen, Erdbeeren, Porree, Sellerie, Himbeeren, Pfefferminze... 


... Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Stachelbeeren, Kräuter und vieles mehr.


Ein Gewächshaus für Tomaten, Salatgurken und Paprika fehlt ebenfalls nicht.


Selbstverständlich gibt es Blumen in Hülle und Fülle. Diese reinen gelben Tulpen fand ich dieses Mal besonders fotogen.


Und dann gibt es noch die passende Bühne für Konzerte.


Ganz idyllisch gelegen.


Allerdings sind die Akteure nicht gleich zu entdecken.


Gehen wir noch ein Stückchen näher heran.


Und noch etwas näher. Daaaaaa!


Die zwei sitzen allerdings in zweiter Reihe. 


Ihr jedoch nicht.

Morgen seid ihr hoffentlich in der ersten Reihe wieder dabei....

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    genau wie bei meinem Papa und meiner Mama, bloß leider nicht auf Rügen ;o)!Einfach nur sooooo herrlich!Einen gemütlichen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. liebe Anke, was für ein traumhafter, verwunschener Garten wo so viel wächst, ein Paradies zum Verweilen, Ernten, Schauen Staunen... ganz toll! Dass du da gerne bist, glaube ich sofort.
    Rügen... da freu ich mich auf ganz viele Bilder von dir!!
    Herzliche Montagsgrüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder......und vielen Dank für Deinen netten Kommentar bei mir! ;-))
    Hat mich sehr, sehr gefreut!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,

    nach einem Winter kann Frau sich wirklich nicht sat sehen an dem frischem Gruen.Besonderst die Seerosenblaetter gefallem ir gut.

    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön. Ich freue mich schon auf Morgen!
    Und noch etwas...Rügen möchten wir auch noch bereisen.

    Viele gespannte Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,

    es hat zwar lange gedauert, bis mein Computer wieder
    meinen Besuch bei dir genehmigte, aber jetzt bin ich da.

    Bis morgen liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. mensch, das ist ja mal ein garten! deine eltern sind wohl sehr fleissige ameisli... wie schön, dass du deine heimat teilst, danke schön ☺ grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  8. hach liebe anke,

    zum einen "hach", wegen der riiiiesigen gemüsebeete, denn ich habe heute den ganzen tag an meinem kleinen geschuftet.
    zum zweiten "hach", weil ich jaaaaahrelang jeden sommer in glowe im trainingslager war :)

    tolle bilder, ich möchte dann gleich mal die erste reihe reservieren, danke :)

    LG von dana

    AntwortenLöschen
  9. wow...ein wunderschöner großer Garten...einfach toll. Tolle Fotos hast du mitgebracht ♥

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anke,
    nach einem Klick auf deinen Opa-Wolfgang-Link hatte ich für einen kurzen Moment gedacht, ich könne nun mit ein bisschen Glück ein Glas seines so oft von dir gepriesenen Honigs ergattern . . . bis ich die Jahreszahl beim Einsendeschluss entdeckt hatte. Schade. Na ja, wenn alles gut läuft, dann werde ich da demnächst eigenen Honig ernten können.
    Schöne Garten-Fotos hast du gemacht!
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke,
    das sieht ja toll aus! Ich will auch nach Rügen, da war ich noch nie!!!!
    Alles liebe
    Yvonne

    AntwortenLöschen