Dienstag, 22. Mai 2012

Ein Tag auf Rügen - Teil ZWEI: Blütenrausch

Gestern war ja schon einmal die Rede vom Opa-Wolfgang-Honig. Und hier sind sie, die Produzenten.


Man sollte meinen, dass Bienen angesichts der blühenden Rapsfelder verstärkt dort anzutreffen sind. Weit gefehlt. Die Bienenvölker meines Vaters haben noch nie für reinen Rapshonig gesorgt. Müssen sie auch nicht. Wenn sie quasi DAS Blütenmeer vor der Nase haben.


Was jetzt folgt ist ein wahrer Rausch, dem ich anheim gefallen bin.


Ich konnte nicht mehr aufhören mit dem Fotografieren. Mich hatte der Ehrgeiz gepackt, JEDE fleißige Biene und Blüte abzulichten. Okay, das klappte nicht wirklich. Aber nur, weil der Große irgendwann die Machtworte sprach: "Es reicht,  Mama!" (Sonst würde ich wahrscheinlich heute noch knipsen...)





















Kommentare:

  1. Ein wundervolles Blütenmeer! Ich liebe Blumen und Blüten in all ihren Variationen und Farben. Hoffentlich hast Du noch mehr so schöne Foto´s. Ich freue mich schon auf morgen!

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,
    ich kann dich so gut verstehen: so eine Fotoserie habe ich auch, vom rosablühenden "John-Boy" meiner Schwester, voller Bienen und anderer Insekten, die sich in ihm tummeln und ihn von oben bis unten durchkitzeln.
    Ich glaube, ich hatte dann so an die 500 Fotos gemacht. Richtig gut sind aber nur die geworden, die ich in meinem Beitrag gezeigt hatte.
    http://www.blumenbunt.blogspot.de/2012/04/auf-koniginnensuche.html
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  3. ist aber auch schööööön! die blüten mit dem himmelblauen hintergrund.
    unser herr nachbar hat auch einen bienenstock und regelmäßig gehen wir hinüber und holen unseren honig, schmeckt suuuuper!

    schönen tag, anke, bis bald
    die dana :o)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,

    du hast nicht zuviel versprochen: Es ist märchenhaft schön,
    was du uns zeigst.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    den Rausch kann ich sehr gut nachvollziehen, was für eine traumhafte Blütenpracht!Und das Bienenzuhause so schön anzusehen!Einen gemütlichen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  6. liebe Anke, ein wahrer Bilderrausch, ganz ungewohnt bei dir, lach* , aber ich kann das Summen geradezu hören, wie die bienen emsig alles einsammeln. Was für ein Geschenk, den eigenen Honig zu haben, da weiß man, was man hat ;o))
    ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke, oh man, was haben Deine Eltern für einen wunderschönen Garten. Das würde ich auch gerne mal durchgehen und alles bestaunen. Ich liebe solche Gärten, wo alles vereint ist. Super schön!

    Freue mich auf die nächsten Fotos.

    Liebe Grüße von Sally

    AntwortenLöschen