Mittwoch, 13. Juni 2012

Es rosenknospert...

... mächtig gewaltig im schwanenweißen Garten.


Besonders gut hat die Tuscany Superb, eine historische Rose (bei mir schon weit über einen Meter groß), die späten Fröste überstanden und ist damit wahrlich winterhart. Sie wird bald ihre purpurnen Blüten zeigen und einen zarten Duft verströmen.


Auch das Rosenstämmchen hat die kalte Jahreszeit überstanden und versucht, Herrn Schwanenweiß und mir eine Freude zu machen. Ob ihm das bis zum Sonnabend gelingt?


Die Valencia jedenfalls hat es geschafft, wieder auszutreiben. Ich bin überzeugt, dass mein Vertrauen, dass sie noch eine Weile länger braucht, die Fröste zu verarbeiten und meine Fürsprache und Streicheleinheiten sehr geholfen haben.


The Queen Elisabeth reckt und streckt sich, sie ist einfach - wie ihre Namensgeberin - nicht unterzukriegen.


Und der Lavendel tut auch schon sein Bestes. Das ist im natürlichen Kampf gegen die Blattläuse bitter nötig. Wegen des wenigen Regens im Norden ist die Plage mit den Gesellen äußerst nervig.


Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    mit einem Wort: PERFEKT!

    Alles Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke
    Soooo schön! Jetzt fehlt nur noch die Sonne....
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. siehst Du, bei uns hier im Rheinland verblühen nun bereits schon wieder die ersten Blüten, vor allem bei dem momentanen Regen, der es ihnen besonders schwer macht, in voller Schönheit zu erstrahlen ... und Du hast jetzt noch alles vor Dir, Du kannst Dich noch ein bißchen länger freuen auf die frischen, wunderbaren Rosen ... und da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, müsste es Dir blumentechnisch ja gerade wirklich ziemlich gut gehen :-) hast Du übrigen schön erklärt mit den einzelnen Sorten, und bei dieser Passage "The Queen Elisabeth reckt und streckt sich, sie ist einfach - wie ihre Namensgeberin - nicht unterzukriegen ..." musste ich doch heftig schmunzeln ... also, genieße die Zeit der Knospen, Du weißt ja, was schon ganz bald daraus entsteht ... herzliche Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. liebe Anke, habe herzlichen Dank für mail und kommentare, ich antworte dir noch, hatten heute einen haushaltstechnisch komplizierten Tag ;o)).....
    und ich mußte eben feststellen, dass unser Rosenstämmchen, das noch vor Jahren soooo üpig war, doch verstorben ist, es schmerzt aber es ist auch in den großen Rosenschaugärten im Hessischen die Kältewelle wie ein Sensenmann durch die Rosenanlagen gefahren und viele Schäden sind zu beklagen.
    Deswegen große Freude bei der Schwanweißen Familie , die Knospen versprechen eine reine Freude!
    Herzliche Grüße und alles Gute für dich !!!!!!! cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Rosenknospert ist ein herrliches Wort!!!

    Ich habe mir dieses Jahr auch ein paar Rosen gegönnt.
    Ansonsten habe ich zwei Rosenstöcke mit umgezogen (mehr hatten wir nicht, da unser Garten recht schattig war).

    Ihr werdet auf jeden Fall eine wundervolle Blütenpracht haben - sieht vielversprechend aus!

    Liebe Grüße aus dem Seifengarten,

    Biene

    AntwortenLöschen
  6. Hej Anke,
    leider hat man bei dieser doofen Witterung
    nicht viel von den schönen Rosen :-)
    Morgen werde ich mir die Ersten ins Haus holen, das tue ich sonst nie!
    Herrlich sind deine Bilder!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. liebe anke,
    wow hast du viele blüten zu erwarten ! ich freue mich immer über jede einzelne, wie du bestimmt auch, nur bei uns sind sie bald alle abgeblüht und bei dem regen hatte man nicht wirklich viel freude daran..hab mir aber ein paar reingeholt um ihren duft zu genießen..
    viel freude mit deiner rosenpracht
    und viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  8. Es soll ja wärmer werden, da kann es sein, dass es deine Rose noch tut ... Bei uns roselt's auch :).

    Sie ist eben einfach die unumstrittene Königin, obwohl sie viele, viele wunderschöne Dienerinnen hat.

    Ich wünsche dir einen frohe Restwoche, liebe Anke.
    Von Herzen - Gisa.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,

    das sieht sehr vielversprechend aus. Du schaust wahrscheinlich jeden Tag aus dem Fenster, um zu schauen, wie weit es ist, oder? Die Vorfreude ist auch schon immer herrlich und plötzlich ist es dann soweit: die erste Blüte ist da.

    Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit Deinen Rosen und Stauden.

    Alles Liebe


    Amalie

    AntwortenLöschen