Dienstag, 13. November 2012

Novemberlicht I

Der November hat auch seine sonnigen Momente. Als es am Sonntag (Nomen est omen) der Fall war, habe ich mir das Fahrrad (auf den ersten beiden Bildern zu sehen) geschnappt und bin losgeradelt, um ein paar von diesen Lichtblicken für euch einzufangen.






Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. hallo anke,
    sehr schöne bilder zum träumen. hier ist nix mit novemberlicht, nur dicke wolken hängen bis tief ins tal hinunter.
    schönen nachm. noch,
    dana :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    da hast du wundervolle Lichtblicke eingefangen,du hast ein besonderes Auge dafür - wunderschön!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,

    ich freue mich, hier Dana und Petra zu begegnen.
    Eben fand ich dich bei der anderen Anke.

    Solche Sonnentage gibt es auch hier.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Fotos!!!
    Richtig Malerisch!
    GGLG Denise

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    Auch bei uns war jetzt zwei Tage schönstes Wetter.
    Aber kalt ist es. Deine Bilder sind zum Träumen schön :-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    wunderschöne Bilder!!! Vor dem blauen Himmel sehen die Bäume aus wie Skulpturen!!!

    Ganz luebe Grüße,

    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke, was für wunderschöne Fotos!
    Die schaue ich mir jetzt ganz lange an und tanke noch ein bisschen Novemberlicht. Hilft vielleicht auch gegen den Zorn, den ich gerade habe.


    Danke Dir fürs Licht teilen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,
    wieder sehr beeindruckende Bilder, perfekt eingefangen.
    Die Eulenschönheiten sind Meterware, ausschneidern, stopfen, zunähen, aufhübschen und fertig. Den Stoff gibt es auch bei DaWanda, suche unter Eulenschönheit.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  9. Wundervolle lichtvolle Impressionen sind das, liebe Anke! Danke fürs Teilen!
    Solche Eindrücke liebe ich ja auch sehr! In der letzten Zeit war ich umzugsbedingt kaum rausgekommen, außer mal in den Garten oder für Wege, die notwendig waren. Ganz entgegen meinen sonstigen Gewohnheiten. Aber so langsam ist "Land in Sicht" und dann werden auch wieder Touren unternommen, um diese Jahreszeit meist zu Fuß, da es mir auf dem Fahrrad meist zu kalt ist und wenn ich mich da zu warm anziehe, gerate ich andererseits ins Schwitzen, da ich gern ordentlich in die Pedale trete. Die optimale Kleidung hab' ich dafür leider noch nicht gefunden ...vielleicht hast Du ja einen Tipp?

    Danke auch für Deinen lieben Kommentar in meinem Waldgarten. Es hat sicherlich alles seine zwei Seiten. Aber ich hab' Rindenmulch generell nie für so sinnvoll befunden. In der Natur kommt das so auch nicht vor. Und es fördert wieder gewisse Krankheiten und Zustände des Gartens ... außerdem soll Rindenmulch Zecken verbreiten. Silke/Wildwuchs unter Aufsicht hat auch darüber geschrieben.
    Ich bin mehr für eine natürliche Bodendecke, ansonsten für bodenbedeckende Pflanzen.
    Bei Rosen sind Kräuter auch ideal, sie helfen den Rosen, gesund zu bleiben.

    Nun schicke ich Dir viele Sonnenstrahlen von hier und gehe gleich noch ein wenig raus, weiterpflanzen ...

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen