Dienstag, 20. August 2013

Frisch am Baum

Auf meiner letzten Fahrradrunde habe ich noch etwas Neues entdeckt.


Nämlich diesen prächtigen Baumpilz. So jung und leuchtend ist mir bislang keiner begegnet.


Sieht er nicht zum Anbeißen aus? Ich weiß allerdings nicht, ob sich das auch "lohnt" und wie er genau heißt. Da müssten jetzt mal die Pilzkenner unter euch ran.

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    vielleicht könnten dir meine Pilzbände helfen.
    So weiß ich auch nicht, um welchen Pilz es sich
    handelt.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anke,danke für deinen Besuch bei mir,bist gleich neugierig geworden,...ja das wär ein Urlaub wert,gell!

    So einen Pilz hab ich auch noch nie gesehen,vielleicht hab ich nicht gut genug geschaut....,hab leider keine Ahnung von Pilzen!
    Schönen Abend noch,lg Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein toller Pilz! Bestimmt findest du raus, wie der heißt. Evtl. ergibt sich das aus der Baumart?

    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Also, wenn der essbar ist (sind die an Bäumen recht selten glaube ich), dann könnte ich mir die Scheibchen gut in einer Pfanne mit Butter, Salz und Pfeffer und ein paar Zwiebelstückchen vorstellen, und gleich danach in meinem Bauch :) Der sieht ja sowas von lecker aus...

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mal im Internet gesurft, da gibt es Unmengen von Arten! Meistens ist der Baum dann krank, wenn er von einem Pilz befallen wird. Ich hab auch Seiten gefunden, die zeigen, welche Arten auch essbar sind. Ich würde da aber nicht darauf vertrauen, ich kann nämlich nicht einmal im Wald die essbaren Pilze erkennen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Anke, ein wirklich toller Pilz.
    Aber essen würde ich ihn nicht! Ich kann auch
    im Wald die Pilze nicht unterscheiden. Das
    überlasse ich den Kennern.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. O, ich würde ihn mal lieber nur mit den Augen verschlingen. Denn schön ist er wirklich.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  8. Essen würde ich ihn nicht, aber toll aussehen tut er wirklich!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke, auch ich kenne den Pilz nicht, finde ihn aber sehr beeindruckend und schön! Bald lädt der Wald wieder zu schönen Herbstspaziergängen ein und da werde ich sicher auch mal den einen oder anderen Pilz wieder fotografieren :-)

    Liebe Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen
  10. Der sieht ja toll aus. So einen hatten wir in der alten Wohnung an einem Apfelbaum (natürlich nicht IN der Wohnung :-) )
    Aber ob die essbar sind - keine Ahnung. Aber essbare "Baumpilze" gibt´s, hab ich mal gelesen.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke,
    ich glaube der schmeckt nicht ;-)
    Aber ist schon witzig so ein Baumpilz!
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen