Freitag, 16. August 2013

Tomatenfreude

Tomaten sind in unserer Familie sehr beliebt und werde gerne gegessen. Dieses Jahr haben wir daher ein kleines Tomatenzelt aufgestellt.


Die Pflanzen hat meine Mutter selbst gezogen. Wenn ich mich recht erinnere, sind es sogar sechs  (!) verschiedene Sorten, darunter der Klassiker "Harzfeuer", eine Cocktail- und eine Zebratomate. Fünf Pflanzen sind in der "grünen Hütte" untergekommen. Drei stehen in mobilen Töpfen und können so in Sicherheit gebracht werden vor eventuellen Regengüssen. 


Die Gießerei hat Herr Schwanenweiß übernommen und ordentliche Arbeit geleistet. Angesichts der heißen Temperaturen war das dringend nötig. Die Blätter haben trotzdem ordentlich gelitten. Doch die Früchte reifen prächtig.


Es ist großartig, dass man Tomaten aus dem eigenen Garten ernten kann. Und die schmecken so gut...

Kommentare:

  1. Oh, bei dir ist heute auch FREUTAG! Hättest gleich mitmachen können!!!!
    Wunderbar lecker sind die aus dem eigenen Garten! Wir essen auch gerade Tomaten, Gurken….usw….aus unserem Garten!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    die eigenen Sachen schmecken immer am besten.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker!!!!!!! Habt ihr denn keine Schnecken? Wir haben das Unternehmen Tomate schon vor vielen Jahren wegen der Biester aufgeben müssen, weil wir ohne Chemie nicht mehr ausgekommen wären.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    hm - ich liebe diesen herbaromatischen Geruch der Tomaten unter der Sonne/Wärme.
    Und deine Tomaten sehen ja wirklich wie gemalt aus.
    Da lohnt sich doch alles Arbeit.

    Ich wünsch dir/euch ganz tolle Tomatengrichte und -salate davon! :))
    Und sende dir liebe Sonnengrüße!
    Gisa :)

    AntwortenLöschen
  5. ...hm legggger!
    Hey Zwilli, das nenn ich "Selbstversorger"! Ich kann mich noch gut daran erinnern das mein Vater auch immer die Tomatenpflanzen selbstgezogen hat und die waren natürlich immer besser wie die gekauften!
    Knutschknuddeligegrüße
    Dein Zwilli

    AntwortenLöschen
  6. Ein Unterstand für Tomaten lohnt sich auf jeden Fall, liebe Anke!
    Denn wenn es länger regnen würde, besteht sehr leicht die Gefahr der Braunfäule, wie ich es im Waldgarten leider erleben mußte. Hier hat der Regen noch nicht geschadet, da er auch selten und nur kurz war und dies ein Sonnengarten ist.
    Aber für nächstes Jahr werde ich mir da auch ein dachartiges Gebilde überlegen. In diesem Jahr war es nurmehr ein Tomaten-Versuch, ob sie in diesem Garten überhaupt gedeihen und da auch im Topf bzw. Kübel. Nächstes Jahr könnte ich sie ins Freiland pflanzen und dann auch mehrere. Obwohl - so viele sind wir gar nicht mehr ... und meine beiden verbliebenen Männer sind leider nicht sooo die Tomaten-Fans ... meine anderen beiden könnte ich jedoch nicht regelmäßig beliefern ... so wird es wohl doch nur bei 1 oder 2 Tomatenstauden bleiben. Eigentlich schade ...
    Ich esse sie auch sehr gern und nichts schmeckt so gut wie Eigene.
    Mutti verträgt aber auch kaum noch Tomaten. Wenn man alt wird, ändert sich leider vieles ... so daß ich mit der Schwemme dann allein dastehen würde ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Lecker! Ich kann sie regelrecht riechen :))
    Diese selbst gezogenen haben doch den
    richtigen Tomatengeschmack!
    Wünsche Euch guten Appetit!

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  8. Eine Tolle Idee und so sind sie geschützt und habt viel mehr noch von dieser köstlichen roten Fruchtdie so viel Gesundheit bringt!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Moin Anke,
    die Tomaten sind sooooo lecker!
    Viele liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anke,
    toll! Da hast Du sicher was Besonderes. Die selbstgezogenen Tomaten, die ich vom Fischland kenne, sind die Besten, die ich je gegessen habe. Liebevolle Pflege - und Euer tolles Klima!
    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube, heuer ist ein richtiges Tomatenjahr! Meine Pflanzen gehen auch über vor lauter Tomaten. Sie stehen an der Schuppenwand und gleichzeitig unter Dach, denn Regen mögen Tomaten ja gar nicht!
    Selbst gezogene habe ich nicht, ich hab vergessen, solche auch anzusäen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anke,
    Tomaten im eigenen Garten sind sooo lecker.
    Wir ernten auch schon :-)
    Ich wünsche dir ein herrliches Wochenende mit viel Sonnenschein!
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  13. Tomaten aus dem eigenen Garten....was besseres gibt's gar nicht *lach*

    Schönes Wochenende wünscht dir Eva

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anke,
    nichts schmeckt so herrlich, wie sonnenwarme
    Tomaten aus dem eigenen Garten.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann die Zeit auch immer kaum erwarten bis die ersten Tomaten reif sind.Soooooo leggaaaaa!!! :)

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende,

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anke,
    sehr lecker! Ich liebe Tomaten, mein Sohn auch. Toll, wenn man seine eigene Ernte auf den Tisch bringen kann!

    Ganz liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen