Freitag, 24. Januar 2014

Gemischt

So begann das Jahr 2014 für mich. Mit einem kleinen Bericht, warum das so war, melde ich mich (endlich) zurück in der Bloggerwelt.

Ihr erinnert euch? Ich war in Nürnberg, und die Tage mit der Rasselbande meiner Schwester...


... waren sehr schön und intensiv. Leider musste ich den sich geplanten Reiturlaub verschieben, hoffe jedoch, ihn bald nachholen zu können. Stattdessen hatte ich also noch ein paar geruhsame Tage mit Aufräumen und Sortieren zu Hause vor mir. Gerade einen Tag daheim, passierte ein "kleiner" Unfall: Ich stürzte und beim Fallen habe ich mit meinem rechten Handgelenk "abgefangen". Zunächst war außer einem leichten Schmerz nichts zu spüren. Abends wurden die Schmerzen stärker, so dass ich ins Krankenhaus gefahren wurde. Das Handgelenk wurde geröngt, und obwohl zwei Ärzte auf dem Bild nichts erkennen konnten, was auf eine Fraktur hindeutete, bekam ich einen signalrot verpackten Gips. Das stellte sich als Vorteil heraus, denn so "beruhigte" sich das Handgelenk, und ich kam schmerzgedämpft durch die Nacht. Am nächsten Tag war ich beim Chirurgen, der - nachdem er hörte, dass ich weniger bis kaum Schmerzen hatte - den Gips entfernte. Ich bekam dann eine Handorthese und Tabletten, weil er vermutete, dass es sich um eine Gelenkentzündung handelt, er selbst hatte auf dem Röntgenbild auch keine Fraktur sehen können. Da ich 2005 bereits einen "richtigen Bruch" hatte, konnte ich ebenfalls den Vergleich ziehen und davon ausgehen, dass ich dieses Mal bruchtechnisch verschont wurde. Um es abzukürzen: Inzwischen ist das Handgelenk wieder fit, ich trage die Orthese nur noch bei bestimmten Yoga-Übungen...

Das war der eine Grund, warum hier im Blog nichts passiert ist. Der andere ist, dass ich die letzten zwei Wochen im Büro sehr viel Stress hatte. Der betraf nicht meine Arbeit, doch belastete mich enorm und vermieste mir gänzlich die Laune zum Bloggen. Ich mochte weder Posten noch Lesen.

Mittlerweile sehe ich Licht am Horizont (okay, heute bei dem grauen Himmel gerade nicht) und denke, dass ich in der nächsten Zeit wieder zu den aktiveren Bloggerinnen zählen werde.

Schließlich warten hier ja auch noch ein paar wunderbare Preise für die Gewinner der schönsten Weihnachtsbäume des letzten Jahres...

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    schön, dass du wieder hier bist.
    Alles Liebe und Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    schön wieder von dir zu lesen. Und was für ein Glück, dass es kein Bruch war.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,
    Ich freue mich, dass du wieder da bist :-)
    Das hat mir gefehlt! Weiter gute Besserung!
    Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke
    Glück haste gehabt und frue mich dass es dir wieder gut geht.. gut aufpassen noch trotzdem!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir und freu mich dich wieder zu lesen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    da hast du wirklich Glück im Unglück gehabt.
    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.
    Schön, dass du wieder da bist.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Prima, mit einer Verstauchung davongekommen. Wünsche dir, dass der Stress im Büro sich schnell auflöst, denn nichts ist schlimmer, als wenn man mit Bauchweh zur Arbeit geht.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön wieder von Dir zu lesen, ich habe dich schon vermisst,
    doch so spielt das Leben halt.
    Immer schön den Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen.
    Alles Liebe Patricia

    AntwortenLöschen
  8. auweia liebe anke! ich wünsch dir ganz gute besserung an deine hand! nichts lustiges zum jahresanfang, ich hoffe ganz fest für dich, der rest von 2014 wird viiiiel besser!
    herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  9. ohje, da kam ja alles auf einmal. bin aber froh, dass es deinem handgelenk wieder besser geht und nix gebrochen ist. auch noch die rechte hand.
    hoffentlich legt sich der stress in der arbeit wieder, ich kann mir vorstellen, dass einem da gar nicht der sinn nach bloggen steht.
    mach's gut, liebe anke, pass gut auf's händchen auf und sei lieb gegrüßt von

    deiner dana :o)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anke,

    schön, dass es dir nun wieder besser geht!!! Ich kann gut verstehen, dass dir der Sinn nicht nach Bloggen stand.
    Bei uns hat das neue Jahr auch turbulent angefangen...erst hatte mein Mann einen Autonfall, dann war eine Rohrleitung undicht, dann gab es noch Ärger mit der Versicherung usw.
    Aber ich hoffe, dass du nun wieder nach vorn schaust und den Ärger hinter dir lassen kannst!

    Ganz besonders liebe Grüße von Constance

    AntwortenLöschen
  11. Bloß gut, dass er nicht gebrochen war und schööön, dass du wieder hier bist! Halt die Ohren steif auf Arbeit!
    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  12. Moin Anke,
    wie schön, von dir zu lesen, man macht sich ja doch irgendwann Sorgen. Okay, sie waren (ein bisschen) berechtigt, aber solange nix gebrochen ist, kannst du froh sein. Erhol dich gut udn zeig dem Bürostress die kalte Schulter, das Eiswetter hilft dabei!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  13. liebe anke,
    ich freu mich auch sehr, dass du wieder "hier" bist und vielleicht wieder mehr Zeit, Lust und Muße bekommst, zu bloggen, manchmal geht es halt nicht.
    Aber du musst erst die Hand gut auskurieren und dich ein wenig runterfahren, wenn so viel Stress auf der Arbeit ist. Ich hoffe, dein WOende war erholsam, wir waren bei den Schwiegereltern und sind vorher erst wieder gekommen,
    ganz liebe Grüße sendet dir herzlich Cornelia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anke,
    ich wünsche Dir eine gute Besserung, das ist keine Freude mit solchen Schmerzen. Erhol Dich gut.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anke,
    ach, ich bin froh wieder von dir zu hören.
    Na, da hast du allerhand durchgemacht - aber wie gut, dass es sich dann als 'kein Bruch' herausstellte. Ich wünsche dir gute Besserung.

    Dass du keine Lust hattest um zu bloggen etc. ist bei Stress nur verständlich.
    Und man sollte sich das Bloggen auch nicht zum Druck machen.
    Soll es doch frei und mit Lust geschehen.

    Erhol dich gut, meine Liebe, damit dein Gemüt wieder hell wird.
    Alles Liebe - herzlichst grüßt dich deine Giza.

    AntwortenLöschen