Dienstag, 6. Mai 2014

Blütenzauber

Heute bleiben wir noch ein wenig im Blütenmodus. Ich nehme euch wieder einmal mit in meinen kleinen Garten. In dem ist vieles nicht akkurat, sondern ein bisschen durcheinander und recht "wild". Gerade habe ich mich allerdings dazu durch gerungen, den Lavendel etwas zurechtzustutzen. Doch ich schweife ab. 


Zeigen möchte ich euch diese zwei Hübschen. Die Gemswurz hat sich selbst den Platz gesucht. Die Mutterpflanze stand ganz woanders und existiert gar nicht mehr. Dafür ist die Tochter oder besser Enkelin inzwischen ein Prachtexemplar.


Ihr Gelb harmoniert hervorragend mit dem roten Blüten der Japanischen Zierquitte. Findet ihr nicht auch?


Diese stammt aus meines Vaters Garten und blüht in diesem Jahr zum ersten Mal in so üppiger Weise, dass ich bei jedem Gang aus der Küche ins Freie einen Blick drauf werfen muss.


Ich mag die kraftvolle Farbe. Sie verdeutlicht einmal mehr, was die Natur doch Großartiges leisten kann.


Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    in deinem Garten fühle ich mich wohl.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ja, jetzt macht es richtig Spaß, sich im Garten umzuschauen. Immer was Neues.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke
    Einfach herrlich! Traumhaft schön sieht es in Deinem Garten aus.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Wundervolle Blüten!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Diese Pflanze ist wirklich eine Pracht in diesen starken Farben.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Moin Anke,
    was für eine tolle Farbkombination. Gerade diese beiden Pflanzen tun sich bei uns leider schwer.
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke,
    Gartenbilder gehen IMMER. Beim Anblick werde ich immer ganz ruhig und entspannt. Ich finde ein bisschen wild im Garten eigentlich ganz schön, als wenn immer alles so akkurat ist.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Romantisch-wild habe ich es auch gern, liebe Anke. Die Gärten á la Klein Versailles sind nicht so mein Fall, wo man die Rasenkanten mit der Nagelschere stutzt, wie man immer so sagt. ;-) Das kann - zwar - auch ganz gut aussehen, aber ich würde mich so unmittelbar am Haus darin kaum wohlfühlen. Die rote Farbe mag ich auch sehr gern.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen