Mittwoch, 11. Juni 2014

Stille


Am Wochenende meinte Herr Schwanenweiß: "Wie erklärst du eigentlich deinen Lesern, warum seit zwei Wochen auf deinem Blog nichts los ist?"
"Zwei Wochen? Niemals, höchsten eine!"
Doch ein Blick auf meinen letzten Post belehrte mich eines Besseren. Tatsächlich habe ich seit dem 23. Mai 2014 hier nichts von mir hören lesen lassen. Über zwei Wochen Funkstille. Eine so lange Pause ist ungewöhnlich, und ehrlich gesagt, ich kann euch nicht einmal erklären, warum. Am besten trifft es wahrscheinlich die Tatsache, dass mir mein Rücken nach wie vor Probleme macht (besonders am Morgen gehört er nicht zu mir), mein allgemeines Wohlbefinden deshalb immer noch nicht optimal ist und mir schlicht und einfach die Freude an der Bloggerei gefehlt hat. Doch da ich das Posten und Lesen wahrlich nicht aufgeben möchte, versuche ich, in Zukunft wieder aktiver zu sein.


Heue seid ihr gleich einmal eingeladen an den kleinen See, an dem ich auf meinem Weg zum Reiterhof vorbeifahre.


Ich empfinde den Ausblick auf diese stille Naturschönheit jedes Mal als beruhigend.


Geht es euch auch so, dass euch die einfachen Dinge immer wieder beglücken können?

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    werde schnell wieder gesund!

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal ist das einfach so Liebe Anke, da wird man durch Widrigkeiten ausgebremst. Dann muß Frau sich nicht unter Druck setzen, schon gar nicht von einem Blog der ja eignetlich Spaß machen soll. Schön wieder was von Dir zu lesen, die Bilder sind schöön, ich möchte auch gerne so einen See haben ;-)

    Gute Besserung für Deinen Rücken und Liebe Grüße
    Marita,
    die seit 12 Jahren, seit sie ein Wasserbett ihr eigen nennen darf, keine Probleme mehr mit dem Rücken hatte.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke,
    deine Fotos vom kleinen See gefallen mir. Auch ich kann mich an kleinen Dingen erfreuen. Eine Hummel die von Blüte zu Blüte fliegt, die Amsel - die täglich ein Bad nimmt in meiner alten Schüssel, Wolken am Himmel ....... und vieles mehr, was mir fast täglich begegnet und mein Herz erfreut.
    Liebe Grüße
    und gutes Besserung für dich
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hej Anke,
    und ob! Mich beglücken eigentlich NUR NOCH die kleinen Dinge! Alles, was zu prominent, zu laut, zu gross ist, das macht mir keinen Eindruck mehr! Ich liebe sie, all die kleinen Seelenstreichler im Alltag! Wenn die Mietzenbabys durch die Welt kullern zum Beispiel, oder der Duft frischgebackenen Brotes, die Stimmung am Himmel vor einem Gewitter (okay, das ist mächtig- aber man kann sie nicht kaufen, sie wird geschenkt!) Und so könnte ich Tausende von Kleinigkeiten aufschreiben, die mich beglücken! Das ist wohl auch der Grund, warum ich ganz vieles weghaben will, weil mir Besitz nicht wichtig ist und er einem im Gegenteil nur belastet! Und ich merke, dass ich immer entspannter werde. Schön ist das!
    Denk jetzt nicht, dass ich langsam auf eine völlig schräge Esoschiene ziehe! ;oD Ich hab einfach gemerkt, dass weniger mehr ist und dass es wenig braucht für ein wirklich glückliches Leben!
    Hummelzherzensgrüsse!

    ...und gute Besserung! Ich hab auch seit 3 Wochen "Rücken"...autschn!! Das Röntgenbild sagt, die untersten beiden Bandscheiben sind verschwunden....seufz.....

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    die Zeit vergeht aber auch so schnell und dann noch diese Hitze, da kann man schon mal das Bloggen vergessen. Für Deinen Rücken wünsche ich Dir gute Besserung, ich habe mich auch viele Jahre mit Rückenschmerzen herumgeplagt. Mir hat ein Osteopath beholfen und viel Muskelaufbau. Die Fotos sind wunderschön und ich liebe die Natur und Pflanzen, die Vielfalt, die Farben und Formen und die Düfte.
    Ganz liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke

    Schönes Foto! Das Wasser ist so ruhig, mit seiner blauen Farbe. Hoffe, dass Sie sich besser fühlen!
    Liebe,
    Jette Majken

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön, deine Bilder......bloggen soll Freude machen, und nicht zum Streß werden! Ich freue mich, wenn ich von dir lese......aber manchmal gibt es einfach noch ein Leben neben dem Bloggen! :-)))) Hoffe, du bist bald wieder ganz fit!
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,
    zunächst einmal eine gute Besserung.
    Deine Bilder sind wunderschön. Bei uns in der Nähe gibt es ein Tal, durch das ich häufig durchfahre. Ich finde es auch immer wieder beruhigend und so erholsam.

    Viele liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Ja, Du hast völlig Recht und Wasser kann eh so herrlich beruhigend wirken.
    Ich wünsch Dir gute Besserung und freu mich, gelegentlich von Dir zu lesen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anke
    schön dass du was von dir hören lässt und deine Bilder vom See sind so herrlich, ich mag solche Orte da kann man geniessen und zur Ruhe kommen!
    Ich hoffe dir gehts bald besser wieder mit dem blöden Rücken..
    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke,
    gerade diese kleinen Freuden sind es doch, die uns glücklich
    machen und uns auch die innere Ruhe zurückgeben können.
    Gerade Wasser hilft da ungemein.
    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  12. Ich brauche eigentlich nur Wasser zu sehen und schon geht es mir viel besser. Könnte dann stundenlang nur schauen und aller Kummer ist vergessen.
    Liebe Inselgrüße und gute Besserung
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  13. Moin Anke,
    herrliche Natur - da genießt man die Stille wirklich! Bin grade auch nicht so blogfreudig wie sonst, das ist wohl das Sommerloch, lach.
    Gute Besserung aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  14. liebe Anke, habe dich wirklich schon vermisst aber du hast bestimmt Gründe gehabt, mal bisschen Pause zu machen.schön dass du wieder hier bist.
    Ja die kleinen Dinge können viel glücklicher machen als der große Mammon...das erlebe ich auch immer wieder.
    Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anke,
    oh man ich kanns dir nachfühlen.
    Mein Rücken hört auch einfach nicht auf mich zu ärgern :-)
    Ich wünsch dir alles Liebe und gute Besserung und
    mach einfach halblang und genieße den Sommer :-)
    Ganz viele liebe Sommergrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen


  16. Das ist abe rlieb von Deinem Mann, daß er sich um Deinen Blog kümmert, liebe Anke. Meiner interessiert sich absolut nicht für mein Geschreibsel ;-) Er ist selbst aber auch kein Schreiberling.

    Ich werde wohl auch inmer schreiben - nur in letzter Zeit kommen die Kommentare viel zu kurz bei mir. Es gibt zu viele Probleme mit meiner Mutter, da ist fast ständig was anderes, so daß ich kaum noch zu den wesentlichen Dingen komme. Daher hoffe ich, Du nimmst es mir nicht übel - es kommen sicherlich auch wieder andere Zeiten.

    Lediglich spätabends poste ich gern noch selbst .- rein zur Entspannung, aber für Kommentare reichts dann meist nicht mehr ...

    Wir waren neulich auch an einem See vorbeigekommen.

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende und kurier erst einmal Deinen Rücken gut aus!
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anke,

    Das tut mir aber leid mit deinem Rücken. Solche Schmerzen können alles andere auch verderben. Mir geht das auch so mit den kleinen Dingen. Schon bei uns im Garten zu sitzen und den Vögeln zuzuschauen ist so entpannend...

    Dir ganz liebe Grüße aus Savannah! xo Silke

    AntwortenLöschen