Mittwoch, 29. April 2015

Haiku am Mittwoch


Glücksmoment -
wenn das Auge
kein Ende findet

(Svanvithe)



P. S. Für alle, die sich über die "Krümel" auf dem ersten Bild wundern: Das sind kleine "Flugobjekte", die mir beim ersten Frühlingsausritt prompt in dem Moment vor der Kamera herumschwirrten.

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    Glücksmomente soll man festhalten.
    Du hast es praktiziert.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    ein tolles Haiku ist da wieder entstanden! Du bist wirklich sehr begabt darin!
    Hab einen schönen Abend, herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, diese Weite! Ja, da kann sich das Auge frei fühlen. Und sich auf die Suche machen.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    Gratulation zu diesem Haiku. Die Fotos sind einzigartig.
    Eine unendliche Weite.
    Einen schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Invite to your new blog Teddy bear and his friends!
    Now you can sign up for the drawing elephant Tashi http://mozgovkina.blogspot.ru/2015/04/candy.html

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    einfach schön, wenn man durch diese schöne weite Natur reiten kann ...
    Liebe Grüße zum 1. Mai
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Schön! Was für ein Horizont - und sogar ein paar kleine "UFOs" ;o))
    Herzliche Rostrosengrüße am ersten Mai-Sonntag
    von der Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/04/uber-den-wolken-leuchtets-orange.html

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,
    ein tolles Haiku wieder!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen