Sonntag, 29. Januar 2017

Ein Bilderbuch mit Botschaft

Herr Rock ist ein brummiger Zeitgenosse. Ihn stört der Lärm, der ihn umgibt, und er wünscht sich nichts mehr als seine Ruhe. Doch er glaubt, die Lösung gefunden zu haben: Aus einer verfallenen Burg hoch oben auf einem Berg soll eine Festung mit dicken Wänden werden. Doch leider steht diesem Ziel seine Unfähigkeit im Wege, die Festung selbst zu bauen. Also benötigt er Hilfe, und diese findet er unter anderen bei der Architektin Frau Tasar, dem Bauunternehmer Herrn Batir, der Malerin Frau Dipingere..., und jeder gibt ihm Tipps und Ratschläge, wie das Bauwerk schöner werden könnte. Ehe Herr Rock sichs versieht, ist seine Festung fertig. Nur hat er sie sich so vorgestellt?


"Die Festung des Herrn Rock" ist ein zauberhaftes Bilderbuch des Autors und Illustrators Boris Zatko, das nicht nur Kindern Freude bereitet, sondern Erwachsene gleichermaßen zu begeistern vermag, vermittelt die Geschichte doch eine zurückhaltende Botschaft für Offenheit, Gelassenheit und Rücksichtnahme im Umgang miteinander, egal wie unterschiedlich die Menschen in der Herkunft, dem Wesen und ihren Ansichten sind. Erst das bunte Miteinander bereichert unser Leben. Damit spricht sie mir persönlich sehr aus dem Herzen.

Die zeichnerische Umsetzung finde ich hervorragend. Die farbenfrohen Bilder überzeugen mit Klarheit und Detailverliebtheit, unterstreichen den Inhalt der Geschichte und wecken so ganz nebenbei Erinnerungen an die eigene Kindheit ("Räuber Fürchtenix"). Nicht nur das "Wimmelbild" am Anfang lädt den Betrachter immer wieder ein, Neues zu enden.


Dabei erhellt so manches Schmunzeln das Gesicht, das einen während des Lesens und Anschauens nicht verlassen mag, während Herr Rock sich von einem mürrischen alten Mann in einen sympathischen Herrn wandelt, der völlig vergisst, dass er sich ein ruhiges Leben gewünscht hat.

Ein wundervolles Bilderbuch mit eindeutiger, aber unaufdringlicher Botschaft, das unsere Welt ein wenig fröhlicher macht.

Ich danke Boris Zatko für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, dieses hat meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst.

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    vielen Dank für deine Buchvorstellung.

    Frohe Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Klingt toll - Danke für den Tipp! Das sieht echt interessant aus!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen