Samstag, 6. November 2010

Fundstück

Auf meinen Joggingrunden komme ich regelmäßig an diesem alten Bienenwagen vorbei.

Als Tochter eines Hobbyimkers blutet mir schon ein wenig das Herz, wenn ich den so verfallen da stehen sehe. Vielleicht könnt ihr es erkennen - das links in dem "Fenster" ist sogar noch eine Honigschleuder...

So traurig es auch ist, hat es doch etwas Gutes, wenn man genauer hinschaut. Denn das hier ist mir quasi vor die Füße "gefallen".

Ein kleines Fensterchen. Schon etwas verwittert und rostig, aber das Holz und die Glasscheibe sind völlig intakt.

Ein bisschen aufgearbeitet werden müsste es allerdings schon. Da bräuchte ich jetzt mal ein paar Tipps von unseren Spezialisten, sprich von denen, die das sooo oft machen und wissen, wie es geht.

Kommentare:

  1. liebe Anke,
    dann sollte es wohl so sein, dass das entzückende Fensterchen des Bienenhauses in die guten Hände der Imkers-Tochter gelangt ... wie schön, dass gerade Du darüber "gestolpert" bist :-)
    hast Du schon eine Vorstellung, was Du mit ihm anstellen wirst ... dann bin ich aber gespannt, sicherlich wirst Du uns eines Tages darüber berichten ?!
    wünsche Dir einen gemütlichen Abend,
    herzliche Grüße von der Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    ja da kann man so seine Entdeckungen machen. Bei uns stehen leider nur Plastik-Bienenkörbe im Wald ;-) So ein malerischer Wagen, das wär doch mal was! Und nun ist sogar ein Fenster für Dich abgefallen. Einfach toll!
    Tja, zur Aufarbeitung kann ich so gar nichts sagen. Denn wenn ich etwas streiche, bin ich ziemlich pingelig, es muß dann reinweiss sein. Ob das aber zu so einem alten Teil paßt??
    Ansonsten kenne ich mich da wenig aus. Mein Mann würde auch dazu neigen, es witterungsbeständig zu machen *lach* mit irgendeiner - wenn auch farblosen - Lasur zumindest ... da kann Dir bestimmt noch jemand Anderes einen guten Tipp geben.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Hi Anke,
    Ui ist das schöööööön.
    Sieht aber auch so schon schööön Shabby aus.
    Also ich Persönlich würde es im Shabby Chic Look Weiß Aufarbeiten, Englisches Grün würde aber auch Gut aussehen, kommt aber auch darauf an wo Du es Dekorieren willst.
    Du könntest das Fenster Ablaugen und so von Schmutz und der (falls vorhanden) alten Farbe befreien oder aber Abschleifen (Maschinell oder von Hand) Nun könnte das schöne Teilchen Farblich (auf Schleif-Staubfreiem Untergrund) Gestrichen werden und nach dem Trocknen wieder Beschliffen werden (für den Shabby Look)
    Falls Du noch Fragen hast kann ich Dir die gerne am Samstag Beantworten.....:o)
    Herzliche Grüße und Gutes Gelingen
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Anke,
    da ist dir aber ein hübsches Teilchen vor die Füße gefallen. Man (Frau) muss nur mit offenen Augen durch den Tag laufen und man bemerkt die schönsten Dinge. Leider kann ich dir in Sachen Holzbearbeitung keine Tipps geben, hoffe aber, daß sich die "Fenster-Experten" noch melden werden.

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. ...so hast Du wenigstens einen kleinen teil davon mit diesem Fensterl.
    Bin schon neugierig, was Du damit machst.
    Lg und einen schönen Sonntag...Luna

    AntwortenLöschen
  6. hab noch einen schönen Sonntag und danke herzlich für die lieben Grüße an meine Mutter ! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke, ich finde das Fenster so wie es ist schon so schön! Ich würde da gar nicht viel dran machen!
    Einen schönen restlichen Sonntag,
    ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,
    es ist schon erstaunlich, was einm da so manchmal vor die Füße fällt ;o), was für ein wundervolles Fundstück!Ich wünsche dir ganz viel Freude daran und einen entspannten Abend!Viele, liebe Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke ,ja beim Anblick des Imkerwagens wird einem schon etwas wehmütig !!Ich mag so alte Sachen ,hätte mich natürlich auch über das Fensterchen gefreut .Mein Großvater war auch Hobbyimker und wir waren als Kinder immer begeistert .Schöne Grüße Ina

    AntwortenLöschen