Donnerstag, 24. Februar 2011

Aus dem Bücherparadies

Ich habe mich ja schon mehrfach als Leseeule zu erkennen gegeben. In meiner Jugend hatte ich die kleine Stadtbibliothek in Null Komma Nichts so gut wie ausgelesen. Fünf Bücher parallel waren keine Seltenheit.

Meine Lesezeit hält sich zwar derzeit in Grenzen (häkeln und lesen klappt zusammen irgendwie nicht), aber hin und wieder halte ich Ausschau nach Büchern, die ich eben als 13-jährige verschlungen habe.

Ein solcher Roman ist dieser hier:

"Roxelane, die berühmte Favoritin Solimans II. (1495-1566), ist die Heldin dieses historischen Romans aus der Blütezeit des Osmanischen Reiches. In der Steppe wächst das kleine, zarte, elternlose Tatarenmädchen Rosska heran, wegen ihrer Häßlichkeit von den Gleichaltrigen gemieden und gequält. Sie entflieht ihrer Umgebung, gelangt als Dienerin in des Padischahs Harem, wird als Roxelane die Lieblingsfrau des Herrschers und schließlich Kaiserin und Mitregentin. Dieser außergewöhnliche Aufstieg, den sie ihrer eigenartigen tatarischen Erscheinung, ihrer Klugheit und ihrem aufrechten Wesen verdankt, ihre Liebe zu ihrem Mann und ihren Söhnen, ihr unermüdlicher Kampf gegen die Haremscliquen bestimmen den Inhalt dieses fesselnden Romans."

Diese wunderbar illustrierte Ausgabe habe ich im Bücherparadies entdeckt. Meterlange, gut sortierte Bücherregale, wo es für jeden Bücherfreund supergünstig die ein oder andere Lektüre zu entdecken gibt.

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    ...dieses Buch ist ja ein Prachtexemplar allein die Illustration!
    Gern würde ich auch noch einmal die Bücher aus meiner "Mädchenzeit" in die Hand nehmen, aber da ich regelmäßig in der Stadtbibliothek ausgeliehen hab, sind mir die Titel nicht mehr alle präsent. Aber vielleicht gibt es ja schöne Zufälle und es fällt mir mal wieder eines in die Hand!
    Dir noch viel Spaß mit Deiner wunderschönen Leselektüre!
    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    natürlich hab ich den Geburtstag deiner Süssen mitbekommen, denn ich lese eifrig auf den Blogs, auch wenn ich nicht mehr so oft zum Kommentieren komme- aber das hole ich jetzt nach!
    Du, meine Jungs hätten die Fähnchen ganz bestimmt aufgefressen, hihi! Da muss ich immer gucken, dass ich nachts nichts zu nahe an die Boxen ranhänge- oder stelle, denn DAS ist am nächsten Morgen bestimmt hinüber!
    Lesen war- neben den Hottis- als Mädchen für mich auch eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen- ich habe die dicksten Wälzer schwuppdiwupp ausgelesen! Heute reicht's nur noch für Magazine, die dann aber 20 mal vor- und zurück, oder die schönen Shabbybücher, die es jetzt alle gibt!
    Ich wünsche dir eine herrliche Zeit mit der "alten Dame" (die würde ja perfekt zu meinem Vajo passen- der wird jetzt auch 24 Lenze jung ;o))))
    und sende herzlichste Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke
    ach das lässt ja mein Bücherherz höher schlagen. Ich liebe solche Bücher und vor allem wenn sie noch so wunderschön illustriert sind.
    Dir ein schönes Wochenende!
    Viele Grüße von Doris

    AntwortenLöschen