Montag, 26. September 2011

Aussichten

Wie ihr genieße ich derzeit die milden Altweibersommertage des Septembers.

Gestern habe ich auf der Hollywoodschaukel liegend noch ein Sonnenbad auf der Terrasse genommen...

Allerdings sehne ich ihn diesem Jahr auch ein wenig den Frost herbei.

Mir reichen da sogar nur ein, zwei Tage...

Dann sind nämlich meine hauseigenen Schlehen erntereif, und sie enthalten nicht mehr so viel Gerbstoffe.

Ich hoffe, dass die Vögel ebenfalls "mitspielen" und ich genug Früchte habe, um das erste Mal einen Schlehenlikör anzusetzen.

Die Aussichten sind schon köstlich. Ich werde weiter berichten...

Kommentare:

  1. Hallo Svanvithe,
    das sind ja viele Schlehen, hoffentlich lassen die Vöglein dir noch etwas übrig.
    Wollte mal Fragen ob du schon die Grannylieseln begesendet hattest? Verlängert hatte ich ja noch weil noch welche fehlen, aber ich hatte gar nichts von dir gehört.
    glg Bea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    ok, für dich bitte 2 Tage Frost, aber nicht bis hier her ;o)!Hmmm, Schlehenlikör hört sich irgendwie köstlich an ,ich wünsche dir reiche Ernte!Alles Liebe,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke,
    Du könntest mit einfrieren auch den Effekt erzielen. Aber für manche Dinge braucht es eben auch die passende zeit und zum Ansetzen von Likör lassen Dir die Piepmätze sicher was übrig.
    In diesem jahr sind die Früchte der Schlehen besonders üppig ... finde ich.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. HMMMM Schlehenlikör ist echt lecker!!!!!
    Schöne Aus- oder Ansichten hast du von deiner Hängematte aus.
    LG
    Lotta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,

    ...finde ich ja toll, dass Du so etwas selber machst!
    Wir haben auf unserer letzten Fahrradtour auch ganz viele Schlehenbüsche gesehen, und mir viel
    ein, dass ich als Kind bei meinen Eltern eimal vom
    "Schlehenfeuer" nippen durfte .... ich fand ihn sehr scharf aber es funkelte so herrlich in den Gläsern!
    Wünsche Dir gutes Gelingen und passenden Frostnächte!
    Einen ganz lieben Gruß
    von
    Lilo

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das Wetter ist wirklich sooo herrlich!!! Ich drück die Daumen, dass die Piepmätze was von deinen Schlehen dran lassen! ;o)
    Liebe Grüße!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  7. liebe Anke,

    endlich bin ich mal wieder bei dir zu "Besuch".. ja Schlehenlikör wäre was Feines, ich wünsche dir, dass du ganz viel ansetzen kannst!
    Kann man nicht ein Netz drüber spannen?
    Irgendwie gönne ich den Vögeln das nicht, sosndern dir!!!!! ;o)))
    Sei von Herzen gegrüßt von cornelia, die derzeit wenig am PC ist :o(

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke
    auch hier im Südwesten sind wir von der Sonne verwöhnt - Noch ...!
    Na ja, Frost möchte ich keinen, von mir aus kann das Wetter so bleiben bis zum Frühling ;-))
    Natürlich habe ich auch für Deine Beeren Verständnis ;-))!
    Herzliche Grüße von Doris

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anke, zunächst...Deine Fotos gefallen mir..mit Schlehen kenne ich mich nicht aus.
    Ich wünsche Dir eine schöne Herbstwoche...und bitte...lass den Frost noch ein bißchen außen vor...der kommt eh schneller, als einem beliebt...und dann sind die Blüten dahin.
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anke, ich dachte gleich an die Tiefkühltruhe. Da haben unsere Schlehen immer die letzte Reife bekommen. Der Schlehenlikör daraus war immer sehr lecker. Einmal habe ich aus Versehen Schlehentorte gebacken, weil ich den Beutel mit dem Jostabeeren-Beutel verwechselt hatte. Nicht übel, aber diese Kerne!
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen
  11. Hihi, liebe Anke, das mit dem Frost wird wohl nix ;-) - auch wenn's mir auch reichen würde ... aber was die Schlehen betrifft, dem kann man leicht nachhelfen. Ich habe sie letztes Jahr einfach eine Weile ins Gefrierfach gegeben - der Schlehenlikör wurde wunderbar!

    Viele liebe Grüße nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen