Dienstag, 13. September 2011

Gelbe Stoppelfelder...


... und der Herbst beginnt.


Und damit überfällt mich auch ein bisschen Melancholie.
Denn weil die Kraft in den letzten Wochen stark abgenommen hat, stellt sich des Öfteren die Frage, ob die eingeschlagen Wege die richtigen waren und sind.

Wie aufmerksam ihr seid. Ich danke euch dafür. Aber mir geht es gut. Und Probleme sind dazu da, gemeistert zu werden. Ich bin und bleibe Optimistin.

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    ich schicke dir liebe Gedanken und Kraft für alle deine Überlegungen!!Es wird sich der rechte Weg schon zeigen!!!
    Ich mag deine Bilder mit dem weiten Horizont, ich liebe Horizonte, sie geben einem das Gefühl von Weite und Unendlichkeit und auch, dass alles offen ist, in der Natur und im Leben!
    Das Universum biete uns so viele Chancen, wir müsen sie nur erkennen und nutzen!!!
    Von Herzen alles Liebe wünscht dir cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Anke, ich wünsche Dir auch, daß sich der rechte Weg zeigen möge...
    Schön sind Deine Fotos...
    Bei uns im Auwald röhren die Hirsche seit kurzem...auch so ein Herbstanzeichen.
    Bis Samstag aber haben wir im Wiener Umland Sommer...dann gehts berg mit den Temperaturen.
    LG von Luna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,

    ich habe Deine letzten posts verpaßt, aber nun noch einmal gelesen...

    Ich schließe mich den guten Wünschen an und hoffe, dass die neuen Wege nur am Anfang beschwerlich sind!!! Ich bin ja auch der Meinung, dass nichts ohne Grund passiert.

    Alles Liebe von Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    Es sind immer die richtigen Wege,
    Nur manchmal stellen sie sich dann doch als Umweg heraus ,aber man kommt auch ans Ziel.
    Und mancher Weg ist auch eine Sackgasse.
    Aber auch da kommt man wiederheraus.
    Arbeite seid 6 Wochen ehrenamtlich im Kindergarten und müsste gestern nach einem langen Gespräch mit meinem Mann auch erkennen ,es tut mit nicht gut.
    Es ist die gefühlte 20zigste Erkältung die ich nach Hause bringe, und die Zusammenarbeit mit Mutter und Sohn klappt überhaupt nicht mehr.
    Wahr es jetzt eine Verschenke Zeit?
    Und was sind mit meinen Träumen über eine neuen Einstieg ins Berufsleben?
    Aber alles hat einen Grund,der mir leider jetzt noch nicht klar wird."Lach"
    Kopf Hoch.
    GGGLG Maike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    das ist schön, dass Du optimistisch bist, das versuche ich auch immer zu sein, so kommt man leichter durch´s leben :-)!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen