Freitag, 23. September 2011

Ich liebe die Sanftmut...

Ich liebe die Sanftmut, und trete
ich über die Schwelle einer Einsamkeit,
öffne ich die Augen und lasse sie überlaufen
von der Süße ihres Friedens.

Ich liebe die Sanftmut über
allen Dingen dieser Welt.

Ich finde in der Beruhigung der Dinge
ein großes und ein stummes Lied.
Die Augen zum Himmel wendend,
gewahre ich im Erschauern der Wolken,
im Vogel, der vorüberzieht, und im Wind
die große Süße der Sanftmut.

Pablo Neruda
12. Juli 1904 bis 23. September 1973

Kommentare:

  1. danke, dass Du an seinem Todestag an ihn erinnerst!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    herzlichen Dank, für diese wundervollen Zeilen!Einen gemütlichen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke,

    lieben Dank für Deine Glückwünsche!
    Mein Geburtstag war leider nicht so umwerfend...
    Da hab ich mich umsomehr über so nette Mails gefreut :o)

    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    alex.

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Gedankengang ist in den Zeilen!
    Ich wünsche Dir ein schönes WOE und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,

    schöne und nachdenkliche Zeilen, kannte ich noch gar nicht. Ich müsste bei deinem Kommentar so grinsen. Ich koche auch immer alle Gänge neue Rezepte, deshalb zeige ich ja wie man es nicht machen sollte. Wenn es dann aber klappt freut man sich umso mehr.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    oft lese ich Gedichte nicht bis zum Ende.
    Aber dieses Gedicht finde ich vom Anfang bis Ende schön...
    Ich wünsche Dir noch einen schönen und sanftmütigen Abend.
    GGGLG Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Sanftmut ... wie wenig leben wir das. Danke fürs Erinnern.

    Danke auch für Deine Zeilen bei mir. Ja, der Kaktus ist echt ein Hingucker. Den hat mir(uns) meine älteste Tochter zum Hochzeitstag geschenkt! :) Ob wir auch noch solche Blüten treiben? *gg*

    Von Herzen kommende liebe Grüße in die neue Woch!
    Gisa

    AntwortenLöschen