Sonntag, 17. Februar 2013

25

Die letzten Tage hatten es in sich, so dass ich weder Zeit noch rechte Lust für die Bloggerei aufbrachte. Zweimal war ich nämlich mit dem Großen unterwegs, und dann war auch noch ein Krankenhausbesuch bei Schwiegermutter fällig (nichts Ernstes, und wenn alles klappt, kommt sie morgen nach Hause).

Das "schlaucht". Und außerdem macht sich bei mir zusätzlich eine absolute Wintermüdigkeit breit, und auch das Pendeln zwischen Arbeit in Berlin und der Heimat hier im Norden schafft mich sehr...

Seid also bitte nachsichtig mit mir, wenn ich mich etwas rar gemacht habe, so nach und nach schaue ich bei euch wieder vorbei.

Doch bei allem, was mir aufs Gemüt drückt, habe ich es mir heute nicht nehmen lassen, aufs Land zu fahren.





Zuckerschnute Resada ist ab heute stolze 25!


 Zur Feier des Tages gab es ein Festtagsmenü nur für sie:


Wruke (Steckrübe), Möhren, Brot -
diese Köstlichkeiten durfte sie sich schmecken lassen.


Dann noch ein paar Schritte in der Halle...
... auf Verfolgungskurs nach Leckerlies in meiner Tasche.


Ein letzter Blick für heute.


Bis Freitag, meine Gute!

Kommentare:

  1. liebe Anke,
    ich kann dich gut verstehen, es geht mir ähnlich, das feucht kalte Wetter schlaucht mich, da mir seit längerem dann die Gelenke so weh tun, man wird halt älter ;o)) und so gerne ich auch den Winter habe mit Schnee, so reicht es jetzt mit der Kälte und dem ewigen grau. Ich glaube, dass seit November die Sonne kaum mehr als 5 Mal geschienen hat, doch -- in den Tagen um Heilig Abend, da war sie da, aber der Rest ist so eine deprimierende graue Suppe, da vergeht es dem größten Winterfan einfach.
    Mach langsam und gönne dir neben dem Reiten noch was Schönes in der Hauptstadt.
    Hoffen wir auf den März, eine Bauernregel besagt : Jeder März hat ein paar Sommertage, und das stimmt, so war es bisher immer.
    Darauf hoffe ich!!!Ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,
    ich kann dich verstehen und bin eigentlich ganz froh, das bei dir zu lesen ;). Denn mir geht es im Moment genauso, ich bin müde im Dauerzustand. Obwohl mir normalerweise die kalte, drübe Jahreszeit nichts ausmacht. Aber wir waren auch viel ans Haus gefesselt. Vielleicht fehlt mir die frische Luft.
    Aber ich habe mich sehr gefreut von dir zu lesen. Das Bendeln stelle ich mir auch anstrengend vor. Obwohl Berlin ja schon eine tolle Stadt ist. Aber daheim ist daheim. Mach langsam und lass es dir gut gehn.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ich vermisse auch die Sonne, den grünen Rasen, die Blumen,....
    Bin ständig müde und ausgelaugt. Sollte meine Vitamin D Tropfen wieder mal nehmen.
    Ich gratuliere herzlich deinem Pferdchen zum 25sten!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    ich kann dich gut verstehen.
    Der Februar kann, obwohl er der kürzeste ist,
    der längste werden. Alles ist grau, kaum Sonne.
    Ich muß nun auch wieder arbeiten und fahre jeden
    Tag 65 km zur Arbeit. Aber ich bin abends wenigstens
    zu Haus. Das ist sicher mental ganz schön anstrengend,
    unter der Woche weit weg von zu Hause zu sein.
    Mache einfach langsam, lass dich an den Wochenenden verwöhnen und genieße das Landleben.
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,

      ich freue mich, dass du wieder DA bist.

      Alles Liebe

      Elisabeth

      Löschen
  5. Hallo Anke,

    ich kann dich gut verstehen und frage mich immer wieder wie du das schon so lange schaffst,hin und her zu pendeln.Und das miese Wetter tut dann sein Übriges dazu.Mir geht es im Moment auch so und ich verstehe auch das das Bloggen dann keinen Spaß macht.Aber deine Pferdchen sind nicht zu kurz gekommen und es ist toll,wie du dich um sie kümmerst.
    Erhole dich in den freien Minuten/Stunden und verschnaufe mal.
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Valeska

    AntwortenLöschen
  6. Hello Dear :) .
    Great blog. Interesting post.
    Have a nice day.
    Welcome to my blog.
    http://photographyismyexistence.blogspot.com/

    Like me on Facebook. I will be extremely grateful.
    https://www.facebook.com/pages/In-another-light/413836138693856

    AntwortenLöschen