Sonntag, 24. August 2014

Nachlese

Lang ist es her, dass ich mich hier zu Wort gemeldet habe. Weiter unten lest ihr, warum so viel Zeit vergangen ist. Denn Urlaub hatte ich (eigentlich) nur in der ersten Augustwoche...

Doch zunächst einmal einen bunten Bilderreigen der Ferientage mit Lara.


Annäherung
Ja, ich bin noch etwa schüchtern,
Resada und Hermine kann ich aber sehr gut leiden.


Reittalent
Schon in der zweiten Stunde darf ich auch mal ohne Longe reiten.


Streicheleinheiten
Da genießt aber eine(r)!


Ostseefeeling
Die Sonne kitzelt.


Wasserplanscher
Vergnügen pur, fernab der "Quallenallee".


Entdeckung
Gehören die nicht in die Nordsee?


Flechtkunst
Jeden Morgen, das kann Tante Anke jetzt im Schlaf!


Verpflegung
Sehen meine Klopse nicht aus wie gemalt?!


Topfgucker
Wann kocht das Nudelwasser?


Köstlichkeiten
Johannisbeermuffins, gerade noch da, schon aufgegessen...


Radtour(en)
Auch auf dem Fahrrad mache ich eine gute Figur.


Größenvergleich
Ein bisschen fehlt noch.


Brombeeren
Was für ein leckerer Snack zwischendurch.


Riese
Darf ich den umarmen?


Blickwinkel
Da wird einem ja schummerig.


Pyramide
Fast so groß wie in der Heimat meines Papas...


Minigolf
Das ist definitiv (noch) nicht mein Sport, doch ich habe mich wacker geschlagen.


Abschied
Ein letzter Strandbesuch.
Tschüss bis zum nächsten Jahr!

Es war eine tolle Woche mit Lara, die uns allen gefallen hat. Wir haben viel unternommen, waren immer in Bewegung und genossen die gemeinsame Zeit. Am Montag (11. August) fuhren wir zusammen nach Berlin. Von dort wurde Lara von Mutter und Brüdern abgeholt, und ich hatte meinen ersten Arbeitstag am Schreibtisch. Von 100 Prozent Bewegung auf 10 kann man da sagen. Das hat meinem Körper gar nicht gefallen. Und so hat er am Dienstag beim Aufstehen den Dienst verweigert. Zumindest ein Teil davon, und dies äußerst schmerzhaft. Lendenwirbelsyndrom mit linksseitiger Iliosakralgelenkblockierung. Das bedeutet vor allem Schmerzen beim Sitzen. Irgendwie habe ich es trotzdem 250 Kilometer nach Hause geschafft...

Inzwischen bin ich nach zweimaligem "Einrenken", ersten Physiotherapiestunden (mit Fango) und eigenen Bemühungen (immer in Bewegung) so weit, dass ich morgen wieder mit der Arbeit beginnen möchte. Schmerzfrei bin ich zwar insbesondere beim Sitzen noch nicht. Doch ich habe ein wenig trainiert und werde mich zu Pausen zwingen, denn auf eine erneute Rückengeschichte verspüre ich keine Lust. Diesbezüglich scheint 2014 nicht mein Jahr zu sein, ist es doch die dritte Blockierung...

Startet alle gut in die letzte Augustwoche, vielleicht kommen die wärmeren Tage noch einmal zurück. Im Norden können wir uns nicht beklagen. Die Temperaturen waren zwar auch nicht optimal und der Wind ordentlich, doch Regenwolken tröpfelten nur wenig und verzogen sich rasch wieder. Ich lasse es mit dem Lesen eurer Blogs langsam angehen, das versteht ihr sicherlich...

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    ein ausgezeichneter Bericht!

    Alles Gute für morgen
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. ja , das verstehe ich und super Fotos von der Lara , der hat es betsimmt auch gut gefallen bei euch und mit den vielen Unternehmungen war das ein toller Urlaub.
    Oha ich wünsche dir dass du das schaffst mit der Arbeit und dir die Ruhepause gönnst wie du es vor hast!
    Schönen Sonnatgabend und einen guten erfolgreichen ersten Arbeitstag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Moin Anke,
    da bist du ja wieder, ich habe schon langsam gewartet. Dafür mit einem wirklich schönen Bilderreigen, die Lara ist ja eine ganz Süße!
    Was deine Rückenprobleme betrifft - oh weh - nicht schön! Ich weiß, wovon du sprichst, auch wenn meiner andere Tricks auf Lager hat. Hoffentlich kannst du durch passende Bewegung das Problem eindämmen. Hast du es mal mit Rotlicht probiert? Fango zuhause ist ja irgendwie nicht so leicht ...
    Gute Besserung jedenfalls und willkommen zurück im Bloggerland!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    na Klar versteh ich das. Gute Besserung für dich!!
    Man gut, dass du vorher den Urlaub ( deinen Bericht hab ich gern gelesen hört sich nach einer tollen Zeit an)schmerzfrei genießen konntest:)
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Du hast aber auch ein Pech in diesem Jahr! Ich drück die Daumen für eine bessere Gesundheit!
    Aber die Ferienwoche war ja wohl überwältigend. Die Lara kommt bestimmt öfter :-)
    Und tolle Fotos hast Du wieder gemacht!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, liebe Anke, das kann ich mehr als gut verstehen. Ich habe eher HWS-Probleme, aber auch da ist viel Sitzen nicht gut, wie es überhaupt für keinen Menschen optimal ist, schließlich sind wir doch 'Bewegungstiere'. Aber was muß, das muß, vor allem, was die Erwerbsarbeit betrifft ...
    Schöne Bilder hast Du mitgebracht. Es ist wirklich eine Umstellung, wenn man von 100 auf 10 % dann wieder zu gehen gezwungen ist!
    Ich wünsche Dir gute Besserung und laß' es langsam angehen!

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Oje du Arme! Das kenne ich, meine Mama und meine Tochter mehr als genau! Bin auch schon oft eingerenkt worden! Gute Besserung!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke,
    was achst auch du für Sachen!!? Ich wünsch dir weiterhin ganz gute Besserung!! Das mit dem Rücken und dem Einrenken kenne ich auch nur allzu gut ;))
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,
    da bin ich nun aus der Pause endlich zurück und lese es geht dir nicht gut?
    Hoffentlich hat sich alles ein wenig eingerenkt?
    Auf jeden Fall hattet ihr super schöne Tage mit dem Mäuschen :-)
    Tolle Bilder!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen