Montag, 27. Juni 2011

Ins Schwarze

Ich war und bin keine Sportskanone.

Zwar reite ich leidenschaftlich gern und mittlerweile auch gut.

Und Joggen empfinde ich
als entspannende Alternative zum Bürojob
und der damit verbundenen ständigen Sitzerei.

Aber bei allem, wo man zielen muss,
war ich bisher eine absolute Niete.

Bis zum 25. Juni 2011:
Sommerfest unseres Reitvereins.

Beim Bogenschießen.
Im Wettstreit gegen Sohnemann,
seines Zeichens Könner auf diesem Gebiet.

Warum soll ich es verheimlichen:
Ich habe ihn besiegt.

Die Krönung war ein Schuss ins Schwarze
(ich musste ein Beweisfoto machen).

Habt ihr mich juchzen hören?!

(Jetzt bin ich noch mehr motiviert,
denn irgendwann schaffe ich
das vom Pferderücken aus.)

Kommentare:

  1. ... gratuliere , das ist ja suuuuuuuuuuuuuuuper ;o))))

    GGLG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Halleleluja Anke, herzlichen Glückwunsch!!!!Ich kann überhaupt kein Bogen schiessen, ich stelle mich so dusselig an , das der Pfeil, einfach nur plopp, ganz sanft vor meine Füße fällt ;o)....einen entspannten Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. da gratuliere ich dir !!! Hab früher, als wir noch Pferde hatten, gerne Ringstechen gemacht, ist lustig sowas...herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Du warst das ;-)) klar, dann habe ich Dich gehört ;-)))
    Supi - ich freue mich für Dich und wünsche Dir das weiterhin ins Schwarze triffst !
    liebe Grüße von Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke, Gratulation für diese Leistung!
    Ist bestimmt nicht einfach, den Sohn zu übertreffen oder?
    Na da kannst du dich doch im Stolz der Siegerin sonnen dun das Ganze klappt bestimmt bald von "oben", da bin ich sicher!!!
    Eine schöne Woche für dich weiterhin, und ganz herzliche Grüße♥, cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Wow super! Liebe Anke, ich gratuliere Dir ganz herzlich!!! Und kann Dir das so gut nachempfinden .... allerdings habe ich zum Schießen schon sehr früh einen Bezug gehabt und war immer ganz gut im Treffen. Es macht einfach großen Spaß, zu sehen, wie gut das funktioniert, nicht wahr! Bei mir wars nicht mit dem Bogen sondern mit dem Gewehr - das hat mein Vati mir damals schon beigebracht - Kimme und Korn ... und die Gewehre auf den Schützenfesten sind immer ein bißchen verstellt, da muß man dann zusätzlich noch mit drauf achten ...

    Ich wünsch' Dir eine schöne Sommerwoche und hab' vielen lieben Dank für den Regenschirm-Tipp. Mal schauen, aber das ist schon eine tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Uiii, Anke, das ist dir ja super gelungen! Und wenn du schön weiterübst, dann triffst du auch vom galoppierenden Pferd aus! Na, du wirst ja noch eine richtige Husarin! ;o))))
    Viel Spass beim Zielen und Treffen!
    Liebe Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen