Mittwoch, 17. August 2011

Perlenzauber

Kleine Plastikperlen, die heutzutage als Bügelperlen bekannt sind, gab es früher auch "im Osten". Die entsprechenden Perlenkästen für "Die kleinen Perlenkünstler" waren zum Auffädeln gedacht, aber schon damals wurde die Variation "Verschmelzen" ausprobiert. Allerdings haben wir die Perlen nicht auf Steckplatten gesteckt und gebügelt, sondern die Deckel von Cremedosen benutzt, und diese dann im Herd "gebacken".

Daran musste ich denken, als der Große und ich bei unserem Besuch in Nürnberg (denn danach habe ich im Sonntagspost gefragt) mit den Kindern meiner Schwester zur Aktion "Bügelperlen" schritten.

Reichlich Perlenvorrat und Steckplatten waren vorhanden und nachdem der Große mal eine Vorlage (links im Bild, wer hat wohl das blaue Teil gebastelt?) ausprobiert hatte, ...

... wurde er richtig kreativ. Hier erkennt ihr auch seine bevorzugten Farben.

Deshalb bekam er auch ein grünes Auto von seiner Cousine Lara (7).

Ich mag es ja bevorzugt strukturiert, wie ihr sehen könnt.
Und wenn ich eine Form gefunden habe, die mir liegt, variiere ich sie gern.

Das war eine richtige Fummelei, die aber sehr viel Spaß gemacht hat. Ich kann mich bei so etwas wirklich gut entspannen. Zumal ich die "Endbearbeitung" nicht übernehmen musste (Schwesterlein hat das Bügeleisen geschwungen).

Kommentare:

  1. na da ward ihr fleißig, liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. solche Steck - oder Bügelperlen sind bei uns auch immer mal wieder in Gebrauch.
    Die letzten zwei Steckbilder erinnern mich an eine Häkeldecke aus vielen bunten Grannys.
    Hejdå
    Kersti

    AntwortenLöschen
  3. ;o)!Liebe Anke, das Bügelperlen-Fieber hatten wir hier auch schon, jahrelang waren meine beiden Großen damit beschäftigt und jeder wurde von ihnen zu allen möglichen Anlässen mit Bügelperlen-Bilder beschenkt ;o).Aber ich glaube so eine große Farbauswahl wie ihr, hatten sie nicht ;o)...einen wundervollen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. ... und wie ich diese Arbeiten noch kenne! Toll habt ihr das gemacht!

    Wenn Du mir Deine reale Adresse mailst, schick ich Dir was Schönes *schmunzel* ...

    Ggggliebe Grüße von Gisa

    AntwortenLöschen
  5. hallo anke,
    nele hat sich gefreut und ich mich auch, danke für deinen lieben kommentar!
    das sieht schön aus, da oben! und ich kenne die geschichte mit dem florena-deckel auch, hihi!
    ich wünsch dir was, bis bald
    die dana
    nebst nele...

    AntwortenLöschen