Montag, 29. April 2013

Raus ins Grüne - Weiter Blick


Ja, ich bin eine Flachländerin.

 
 Ich mag den Blick über das flache Land...


... und in die Weite des Himmels.


Jetzt, wo die Natur wieder erwacht...


... sind beides eine besondere Wohltat fürs Auge.


Kommentare:

  1. ... die Sonne auf der Haut spüren, den warmen Wind um die Nase ziehen lassen ... Herrlich ist die Frühlingszeit!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    deine Bilder schenken Freude.

    Ich wünsche dir einen erholsamen Abend.

    Herzliche Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Sonne tut gut. Aber es ist auch ein herrliches Gefühl, sich den Wind um die Nase pusten zu lassen - und das am Strand von Börgerende...
    Lieben Gruß!
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Anke, ich mag die endlose Weite auch sehr.
    Berge muss ich nicht unbedingt haben.
    Tolle Fotos.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Ja, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen, was für eine Wohltat! Ich muss auch mal wieder hinaus aufs Land und einfach nur ins Grüne blicken!

    Liebe Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen
  6. Ein befreiender Blich, wie schön!
    Aber bei mir stellt sich ein kribbliges Gefühl im Magen ein, wenn ich den Bergen entgegenfahre, wo ich aufgewachsen bin. Jeder hat so seine heimatlichen Gefühle.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Ausblicke, liebe Anke! Früher glaubte ich auch immer, daß ich das flache Land und speziell das am Meer am liebsten habe. Doch seit wenigen Jahren nach einer schweren Erkrankung habe ich die Berge so besonders schätzen gelernt bzw. erhöhte Gegenden, von denen aus man einen noch weiteren Ausblick hat. Wo ich vorher lebte, war das der Fall, dort sind auch die Sonnenauf- und -untergänge ganz himmlisch. Zum Glück ist es nicht allzu weit von uns und ich kann jederzeit dorthin wandern gehen.
    Am liebsten hätte ich beides miteinander vereint - leben auf einer Anhöhe und weiter unten das Meer. :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für tolle Bilder liebe Anke!

    Vor allem das letzte ist der Hammer!!!

    Da bekomm ich gleich Fernweh...

    LG Constance

    AntwortenLöschen
  9. liebe Anke,
    ja die Weite des Nordens und der endlose Horizont sind es, was mich dort auch fasziniert, es kommt so ein Gefühl von Unendlichkeit auf, wenn man dem Spiel der Wolken zusieht, ich mag es auch sehr gerne.
    Überhaupt brauche ich immer den Blick auf den Horizont, sonst komme ich mir beengt vor... Ganz liebe grüße und einen schönen Feiertag, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen