Dienstag, 27. März 2018

Frühlingsknotenblumen

Wusstet ihr, dass Märzbecher so heißen? Ich nicht, bis heute, und dessen ungeachtet freue ich mich jedes Jahr über meine Märzbecher, die sich im Verbund sehr wohl fühlen. Ein paar wurden allerdings abtrünnig. Ich bin neugierig, was daraus wird...








Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    es gibt viele Frühlingsblumen.
    Ich kenne nicht alle.
    Märzbecher kenne ich.

    Liebe Grüße und einen guten Abend
    Elisaneth

    AntwortenLöschen
  2. Hach ich mag sie auch so gerne <3 Hab noch eine schöne Osterwoche liebe Anke!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,
    wow, die sind schon herrlich weit bei euch!
    Ein frohes Osterfest wünsche ich
    dir und deinen Lieben!
    Viele Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anke,
    ich mag sie auch so gern. Die Abtrünnigen entwickeln sich bei mir alle zu ansehnlichen Büscheln. Bestimmt wird es bei dir auch so sein.
    Frohe Ostertage wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke, sie sehen aus wie Maiglöckchen oder Schneeglöckchen, kannte ich aber auch noch nicht. Ich habe in meinem Blog aber die Antwort zu den Esszitronen geschrieben für Dich. Schöne Ostergrüße,
    Lesley

    AntwortenLöschen
  6. So hübsch, deine Märzenbecher, liebe Anke! Ich kannte auch den Namen Frühlingsknotenblumen, aber ich wusste nicht, dass das dieselben Blumen sind. Ich glaube, die "Abtrünnigen" beginnen da neue Horste zu bilden, das machen Schneeglöckchen & Co. ja auch manchmal!
    Alles Liebe und ein schönes Osterwochenende, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/der-marz-2018-war-blaugrun-und.html

    AntwortenLöschen