Montag, 5. Februar 2018

Winterling

Gerade habe ich überlegt, warum der Winterling diesen Namen trägt. Tatsächlich erhielt er ihn wegen seines frühen Blühzeitraums im Januar. Nicht selten trotzen die kleinen, mit einem grünen Kranz geschmückten gelben Blüten Frost und Schnee. Letzterer hat sich im schwanenweißen Garten wieder verflüchtigt, die kalten Temperaturen sind geblieben. Aber da die Sonne scheint und auch die Winterlinge das Auge erfreuen,  kann ich darüber hinwegsehen.




Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    die ersten Blumen kommen.
    Sie erfreuen uns.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    das sind die ersten Frühlingsboten. Leider haben die Winterlinge sich aus unserem Garten verabschiedet, keiner weiß, warum...
    Umso schöner blühen ein paar Schneeglöckchen...
    Liebe Abendgrüße von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  3. Winterlinge finde ich total schön. Leider haben wir davon nur ganz wenige im Garten und ich weiß jetzt gar nicht, ob sie nicht schon alle verschwunden sind. Muss ich heute Abend mal nachsehen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. jaa, bei uns blühen auch die Winterlinge und die Schneeglöckchen und ich liebe sie so sehr, für mich sind sie immer das Symbol des Neuanfangs, das Gartenjahr startet neu :-) wunderbar. Ganz herzliche grüße von kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mittlerweile mehrere kleine Teppiche mit Winterlingen rund um meine Rosen und ich liebe sie so - die kleinen Sonnen :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe leider nur ein paar im Garten... bei mir mögen sie so gar nicht kommen, obwohl ich es immer wieder versuche.... Dabei sehen sie so hübsch aus! <3
    Ganz liebe Abendgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Nutzer der Kommentarfunktion erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.